Altes Haus alte Fliesen

Nicht mehr die Neusten aber immer noch schön. Alte Fliesen aus dem Hause Villeroy & Boch um 1900

Baustelle 4241 oder so…

20160911_185331

Wir lieben alte Dinge…ach ne das sagte ich schon, also noch mal von vorn. Meine Frau wollte unbedingt passende Fliesen zum Alter des Hauses, also Fliesen aus der Gründerzeit um 1900.

Um Fliesen aus dieser Epoche zu bekommen kann man ja keine Zeitreise machen, um einkaufen zu gehen…. oder doch?

Doch das geht, man gehe nur zum Antikhändler „Rümpelfritzen“ seines Vertrauens und dort findet man so einige Schätze,

oder man macht es wie mein Nachbar und lässt sich einfach NEUE Zementfliesen mit alten Mustern ins Haus legen

– ja wo ist denn da der DIY – Gedanke 😉 nicht böse sein Herr Nachbar.
Also wo war ich, ach ja alte Fliesen – die Ersten die wir fanden sind die, die schon bei uns liegen – Design „Alt Chemnitz + Alt Görlitz“ von Zahna aus Zahna.

Daraufhin wollten wir ursprünglich auch bei der Firma Zahna mit dem Design „Alt Dresden“ bleiben. Dann kam das Angebot – Oje durchschnittlich 60,-EUR / m² (einfachste Ausführung sprich einfarbig) und ca. 20 EUR / STÜCK bei Schmuckfliesen, also die mit den Mustern. *Schock*

Also zum „Rümpelfritzen No.1“ da fanden  wir dann diese:

Ja nicht schlecht – Hersteller und Alter leider unbekannt – aber schön. Ob die Menge für 10m² reicht, kurz überschlagen, könnte klappen. Preis – VB ? – nein 2 EUR/STK – ich melde mich 😉 haben aber noch ein Tip bekommen zu einem Kollegen – sprich „Rümpelfritze No.2“, ganz nebenbei erwähnt dieses Wort bitte liebevoll verstehen – ohne unsere „RF’s“ ginge Vieles gar nicht zu machen – Danke an euch 😉 – RF 2 angerufen vor Ort Termin ausgemacht, Schätze angesehen, Preis abgeklopft und …. mitgenommen – nein liefern lassen und dazu gleich mal noch nen alten Zaun -> das ist aber Baustellen 5012.

Entschieden haben wir uns also für Villeroy & Boch 1902 mit Altlast am Rücken 😉 hier mal probe-ausgelegt.

20160906_203323

Jetzt hieß es – Und nun? -> Estrich im Legebereich raus ;( und dann ganz einfach neue ALTE Fliesen rein.

Ja da habe ich aber nicht an die Betondeckenelemente gedacht, da ist Schluss mit tiefer -> folglich musste teilweise die Altlasten am Rücken der Fliesen runter, damit die Gesamthöhe wieder passt und es keine Huckellandschaft (siehe Bild Probeliegen) ergibt.

Das Format ist übrigen 15x15cm – letztendlich entstand ein Fläche von 20×20 Fliesen ca. 3,10×3,10m = 9,61m². Gelegt habe ich Sie in Estrichbeton, klassischer B25, erdfeucht.

Die Fugen habe ich mit Quarzsand und Zement im Verhältnis 1:2 (ein Kelle Sand zu 2 Kellen Zement) am nächsten Tag verfugt. Das Gesamtergebnis werden die Bilder des fertigen Raumes zeigen – freu mich schon.

 

0 Kommentare zu “Altes Haus alte Fliesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.